... langsam schleicht es sich an, das Grauen - der Horror jedes Menschen der westlichen Welt, verborgen in den Tiefen subjektiver Wahrnehmung. Es ernährt sich von Emotionen, Zeit und Menschlichkeit, saugt sie aus bis nichts mehr als Depression übrig bleibt. Nein, ihr bemerkt es nicht, wenn es in euch steckt, es anfängt, euch von innen aufzuzehren.

Doch da kommt er - Retter der Unternehmen - Bewahrer der Lebensfreude - Aufspürer subtiler Gefahren - Jas Fink, Dein Coach für Burnoutprävention...

 

Wie erkennt man Burnout?

Tests im Internet gibt es inzwischen viele, die einem verraten, wie gefährdet man eventuell ist oder ob man schon mittendrin steckt. Leider ist es oft zu spät, wenn man schon so weit ist, sich zu überlegen, ob man betroffen ist.

Pauschale Urteile auf Handlungen und Gewohnheiten des Menschen lassen keine zuverlässigen Ergebnisse zu. Wo eine Person schon verzweifelt, wenn ein Kriterium leicht zutrifft, so machen einer anderen Zehn gleichzeitig nichts aus.

Die zuverlässigste Möglichkeit für Burnoutprävention ist ein Coach mit hoher Wahrnehmungsfähigkeit und Erfahrung.

 

Was macht Burnout gefährlich?

In den einzelnen Stadien des Verlaufs sind Rückzug von anderen Menschen und somit keine Teamarbeit, sowie Depressionen, eine schwere psychische Krankheit, die Arbeitsunfähigkeit bedeutet, enthalten. Ein rapider Anstieg von Krankheitstagen schadet auch dem Unternehmen. In einigen Fällen ist eine lang anhaltende Krankschreibung erforderlich. Dauerhafte Schäden für die betroffenen sind nicht selten.

Fachkräfte und deren Wissen sowie deren Gesundheit zu erhalten stärkt Dein Unternehmen auf lange Zeit.

 

Wie kann man dem Burnout vorbeugen?

Jeder ist im Unternehmen eingestellt, um es mit Fachkenntnissen zu bereichern. Auf persönliche Komponenten zu achten, betrachten manche Zahlentheoretiker in ihrer Berechnung als nicht effektiv. Was dann aber effektiv eintritt, ist die Rechnung, die präsentiert wird.

Jeder Mensch setzt sich gern für das was er tut voll ein und steht gern hinter einer Gemeinschaft der er angehört - auch dem Unternehmen. Durch üble Behandlung - Chef oder Mitarbeiter - wird diese natürliche Gabe zerstört.