Zeit ist Geld, jedoch hat man mit zu wenig Geld zu viel Zeit wegen fehlender Beschäftigung. Und viele, die zu wenig Zeit haben, besitzen viel Geld, weil sie keine Zeit haben es auszugeben.

Was ist der optimale Umgang mit Zeit und warum bestimmen wir sie nicht ganz selbst?

 

"Ich habe endlich einen Vollzeitjob" übermitteln manche gern ihren Freunden, weil sie jetzt ganz stolz wie alle anderen den ganzen Tag arbeiten dürfen. Mit Fahrt, Vorbereitung, 8-9 Stunden am Tag und Pause sind das dann mal locker 11 Stunden, die von der Zeit, die wir wach verbringen, abgezogen wird. Durchschnittlich 17 Stunden unseres Tagesablaufs lassen noch 6 Stunden übrig, die man mit Haushalt und sonstigen Pflichten verbringt. Nein, das Wochenende gibt nicht die gewünschte Erholung, bei dem man am Samstag nicht abschalten kann und der Sonntag wieder die Angst auf Montag entfacht.

Sämtliche Dinge werden vorverarbeitet gekauft, weil man keine Zeit hat, sie selbst zu machen. Fertigessen mit Chemie, Haltbarkeitsmachern und Farbstoffen, Geräte die einen Tag und Nacht abhören und die Tastatureingaben mitlesen weil man bequem sein will oder Fahrten mit dem Auto statt mit dem Fahrrad, weil man unter Zeitdruck steht, zerstören unser Leben. Wisst ihr noch wie das war, als man ein Lied aus dem Radio auf Kassette aufgenommen hat?

Kreative Berufe gibt es viele: Designer, Produktentwickler, Grafiker, Programmierer, Autoren usw. Diese können sich nicht den ganzen Tag beim Sitzen etwas einfallen lassen, schon gar nicht deswegen, weil das Gehirn nur mit Bewegung kreativ sein kann und neue Ideen durch abwechslungsreiche Wahrnehmungen entstehen. Anders herum ist körperliche Anstrengung über den ganzen Tag eine zu hohe Belastung für die Gelenke.

 

Arbeit 42.5 im Zeitalter des gelebten kategorischen Imperativs

Wer argumentieren will, dass man bei produktiver Arbeit in einer Fabrik immer anwesend sein müsste und die Dauer nicht beeinflusst werden kann, der weiß auch, dass die meisten Arbeiten durch Maschinen abgelöst werden können. Wir haben die Technik, die es ermöglicht, dass unsere Lebensgrundlagen durch Automatisierung wie selbstfahrende Maschinen weitgehend abgedeckt werden können und so die Grundversorgung für alle gewährleistet ist. Wenn alle nur 28 Stunden arbeiten, hat jeder einen Job und jeder eine sinnvolle Aufgabe, welche die Gemeinschaft unterstützt. Niemand braucht zahllose Fabriken, wenn Produkte so gefertigt werden, dass sie 10 statt 2 Jahre funktionieren - niemand braucht Kontrolleure wenn man sich kostenlos in eine für alle nutzbare Straßenbahn setzen könnte - niemand braucht hunderte von Verwaltungen in Versicherungen und Krankenkassen, wenn es nur eine vernünftige geben würde - niemand braucht Soldaten, wenn wir friedlich auf der Erde miteinander leben.

Die Zahl 42 ist die Antwort auf die Fragen aller Fragen, bekannt aus einem Roman. Wenn von Arbeit 4.0 die Rede ist, so muss man wissen, dass eine komplett neue Version von etwas immer eine Null hinter dem Punkt hat. So ist es nur ein Beginn von etwas, aber noch lange nichts ausgereiftes. 42.5 ist die ultimative Antwort auf die Frage wie wir leben wollen mit 5 kleinen Verbesserungen für unseren menschlichen Drang, auch an etwas perfektem noch etwas ändern zu wollen.

Das Gehirn ist noch bis ins hohe Alter trainierbar. Wir lernen auch unbewusst jeden Tag etwas dazu. Das größte Problem ist nur, dass Bildung nicht allen zur Verfügung steht und von Finanzen abhängt. Mit frei verfügbaren Weiterbildungen wäre es jedem Möglich, die Gemeinschaft mit den eigenen Stärken voll zu unterstützen.

Zeit ist das wertvollste das ihr im Leben habt! 9 Stunden am Tag bei künstlichem Licht in ein künstliches Licht des Bildschirms zu sehen ist kein gesundes Leben. Als Ausgleich in ein Fitnessstudio zu gehen kann man so beschreiben, dass man von einem Raum mit Geräten in einen anderen Raum mit Geräten geht. Wer findet das gut?

 

Ein paar Tipps für dein Zeitmanagement

  • vergib Zeit für die Dinge, die wichtig sind
  • Kommunikation: Geh zu deinen Kollegen ins Büro wenn Du etwas mitteilen möchtest.
  • zurück zur Basis: Benutze Blätter für Notizen. Fahr mit dem Rad zur Arbeit.
  • soziales Umfeld: Ruf jeden Tag einen Freund oder ein Familienmitglied an.
  • mehr Zeit für Dich: Teile Dir eine Arbeitsstelle mit jemandem.
  • gesunde Lebenszeit: Kauf Obst und Gemüse aus verträglichem Anbau für die Natur.
  • Zeit ist Geld: Kauf nur, was Du wirklich brauchst oder was Dein Leben stark bereichert.
  • Freue Dich auf Dein besseres Leben.